Seylech (Charles) Leuthard, Künstler des Lichts.

31. März 2021

95. Eintrag, Brienzwiler

Endlich ist er da, der Frühling. Freude und Leichtigkeit durchströmen die Wälder.
Die ersten Zugvögel sind zurückgekehrt wie Mönchsgrasmücke, Zilpzalp und Hausrotschwanz. In unserem Waldgarten sitzt das Rotmilan-Weibchen seit dem 21. März in ihrem Horst auf den Eiern, zwei Wochen früher als in den letzten Jahren. Ich bin täglich mit dem Fernglas am Beobachten und freue mich auf die Jungvögel, die nach zirka 30 Tagen schlüpfen. Das Paar zog in den letzten drei Jahren erfolgreich neun Junge auf. Da Rotmilane bis 25 Jahre alt werden können, hoffe ich, dass sie noch viele Jahre den Brutplatz und ihr Revier beibehalten.

Ich schreibe über die Natur, weil sie so wunderbar inspirierend ist für mein Kunstschaffen, und weil ein Werk entstanden ist, von der Natur kreiert und gewachsen in einer Eigenheit, wie nur sie es kann. Es heisst ganz passend «The Nest». Zurzeit zeige ich es in meiner Galerie in Brienz. Vom 25.-29. August 2021 wird es am Hauptbahnhof Zürich in der SwissArtExpo zu sehen sein.
Hier der Link dazu: The Nest.
„The Nest“ ist auch Werk des Monats März 2021.