Seylech (Charles) Leuthard, Künstler des Lichts.

4. Juni 2020

85. Eintrag, Brienzwiler

Feuer, es brennt!

Am Pfingstsamstag um 22.15 Uhr steht die Polizei vor unserer Haustür und teilt uns mit, dass es in unserem Waldgarten brennt. Unser kleiner Gartenwerkzeugunterstand stehe im Vollbrand, die Feuerwehr sei vor Ort und schon am Löschen. Wir machen uns alle auf den Weg, um die Situation zu begutachten. Nach dem ersten Schreck ist der Schaden überschaubar.

Wie so oft haben wir hier bei einem Feuer das Nachtessen eingenommen. Ein Funken hat sich wohl irgendwo eingenistet im alten Holz des Unterstandes und vor sich hin geglüht, bis der Wind das Seine dazu tat und es zu Flammen und Brand kam, meinte am Morgen darauf ein Feuerexperte vor Ort.

Ein Pfingstfeuer! Symbolisch für Durchlichtung und Wandlung.

Auch ich und wir alle unterstehen diesem natürlichen Prozess des Lebens.
Wir nehmen immer mehr Licht auf und lassen Altes los.